Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Bornhöved

Vorschaubild

Bornhöved bietet Bevölkerung und Gästen eine lebenswerte Umgebung: Das Freibad am Naturgewässer des Bornhöveder Sees, ein Camping- und ein Jugendzeltplatz unmittelbar daneben und Wander- und Radwanderwege durch die reizvolle Endmoränenlandschaft laden zur Erkundung ein. Eine besondere Idylle findet sich nicht nur im Landschaftsschutzgebiet der Schwentineniederung, sondern auch rund um den Mühlenteich mit seinen angrenzenden Fischteichen.

 

Geschichte

Bornhöved wurde erstmals im Jahre 798 erwähnt und ist damit eine der ältesten Siedlungen in Schleswig-Holstein. Insgesamt kam es hier dreimal zu kriegerischen Auseinandersetzungen, wobei die Schlacht bei Bornhöved am 22.07.1227 bedeutsame europäische Auswirkungen hatte. Ein „Historienpfad", bestehend aus 31 überlieferten Stationen, ist ausgeschildert. Im Heimatmuseum „De ole Rökerkaat" wird ausführlich über gemeindliche Geschehnisse in wechselnden Ausstellungen informiert. Am 07.12.2013 währte seit 200 Jahren der „schwedische Frieden". Da die letzte aktive kriegerische Auseinandersetzung der Schweden bei Bornhöved stattfand, war dieser Tag Anlass zu einer gemeinsamen deutsch-schwedischen Feier. Der Grundstein für die heutige Bedeutung des Ortes wurde 1149 mit der Fertigstellung der Kirche gelegt, die 2001/2002 umfassend restauriert wurde. In Bornhöved selbst ließ sich ein vielseitiges Handwerk und Gewerbe nieder. Der Ort wuchs schnell zu beachtlicher Größe heran und hatte von 1299 bis 1426 lüb’sche Stadtrechte. Hier wurde jahrhundertelang die Ständeversammlung für ganz Holstein abgehalten. Zum Gedenken hieran wurde 2005 am „Viert" ein Gedenkstein eingeweiht. Erst seit 1480 wurden die Landtage nach Kiel geladen.

 

Wirtschaft

Supermärkte und ein vielseitiger Einzelhandel, Apotheken und Ärzteversorgung, Industrie und Gewerbe, Ausflugslokale mit Übernachtungsmöglichkeit, Ferienwohnungen, Café, Tennis- und Reitplätze sowie ein Reiterhof bieten vielfältige Möglichkeiten zum Einkauf, zur Erholung und zu unterschiedlichen sportlichen Freizeitaktivitäten. Sie sind gleichzeitig ein Garant für Arbeitsplätze. Diese bevorzugte Lage, die Palette öffentlicher Einrichtungen, wobei besonders das großzügig ausgebaute Schulzentrum (Grund- und Gemeinschaftsschule) zu erwähnen ist, sowie ein breit gefächertes Angebot an Handel, Gewerbe und Dienstleistungen machen Bornhöved unverändert zu einem gefragten Wohnort.

 

Leben in Bornhöved

Ein privater und ein kirchlicher Kindergarten bieten den heutigen Ansprüchen gerechte Öffnungszeiten auch im Krippen- und Hortbereich. Im Bereich der Jugendarbeit wurden durch Initiative eines Vereins zunächst eine Skaterbahn und ein Jugendhaus geschaffen. Für die Betreuung und Förderung der Jugendlichen steht ein Jugendsozialarbeiter zur Verfügung. Erwähnenswert ist die Schaffung von ca. 50 senioren- und behindertengerechten Wohnungen, teilweise mit Betreuungsangebot, unmittelbar im Ortszentrum. Der Anteil an neuwertigen Mietwohnungen des sozialen Wohnungsbaus wird der Nachfrage gerecht. Fast dreißig Vereine bieten den Einwohnerinnen und Einwohnern vielfältige Freizeitmöglichkeiten.

 

Das Wappen der Gemeinde Bornhöved

Die offizielle Wappenbeschreibung lautet: "Das Wappen der Gemeinde Bornhöved zeigt in blau den freischwebenden Holsteinischen Wappenschild (in rot ein silbernes Nesselblatt), auf dessen oberen Rand ein schwarzes, flaches Gefäß (Quelleneinfassung) steht, aus dem nach rechts und links je 3 lange Wellenlinien sich an beiden Seiten des Nesselblatts herunterziehen. Über der Quelle ein schwebendes goldgelocktes Menschenhaupt."

Telefon (04323) 803833

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.bornhoeved.de


Aktuelle Meldungen

Sperrung der K 40 (Kuhberg) in 24619 Bornhöved

(21.08.2018)

Sperrung der K 40 (Kuhberg) in 24619 Bornhöved

 

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) hat mitgeteilt, dass die K40 (Kuhberg) in 24619 Bornhöved vom 21.08.2018 bis voraussichtlich 31.10.2018 aufgrund Abbau eines Traggerüstes und Ausbau der Kreisstraße voll gesperrt ist. Eine Umleitung für diesen Zeitraum ist entsprechend ausgeschildert. Zuständig für die verkehrsrechtliche Anordnung ist der LBV.SH.

 

Amt Bornhöved
Der Amtsvorsteher

Sperrung der K 40 (Kuhberg) in 24619 Bornhöved

(21.08.2018)

Sperrung der K 40 (Kuhberg) in 24619 Bornhöved

 

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) hat mitgeteilt, dass die K40 (Kuhberg) in 24619 Bornhöved vom 21.08.2018 bis vorraussichtlich 31.10.2018 aufgrund Abbau eines Traggerüstes und Ausbau der Kreisstraße voll gesperrt ist. Eine Umleitung für diesen Zeitraum ist entsprechend ausgeschildert. Zuständig für die verkehrsrechtliche Anordnung ist der LBV.SH.

 

Amt Bornhöved
Der Amtsvorsteher

Sperrung der K 40 (Kuhberg) in 24619 Bornhöved

(21.08.2018)

Sperrung der K 40 (Kuhberg) in 24619 Bornhöved

 

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) hat mitgeteilt, dass die K40 (Kuhberg) in 24619 Bornhöved vom 21.08.2018 bis voraussichtlich 31.10.2018 aufgrund Abbau eines Traggerüstes und Ausbau der Kreisstraße voll gesperrt ist. Eine Umleitung für diesen Zeitraum ist entsprechend ausgeschildert. Zuständig für die verkehrsrechtliche Anordnung ist der LBV.SH.

 

Amt Bornhöved
Der Amtsvorsteher

Kontakt & Öffnungszeiten
 

Amt Bornhöved
Am Markt 3
24610 Trappenkamp

 

  04323 90770
  04323 907727
 

 

Mo. 13.30 - 17.30 Uhr
Mi., Do. und Fr. 08.30 - 12.00 Uhr

 

Weitere Termine sind nach telefonischer Vereinbarung möglich.

 


Sonderöffnungszeiten für Eheschließungen
 
Eheschließungen sind an folgenden Tagen möglich:
Mo. bis Fr.  09.00 – 12.00 Uhr

Mo. bis Do. 14.00 – 16.30 Uhr
 
Termine für Eheschließungen können im Standesamt vereinbart werden.

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Mitteilungen an das Amt
 

Was können wir besser machen?

 

Bitte teilen Sie uns Ihre Anregungen oder Verbesserungsvorschläge gerne mit.

 

An dieser Stelle können Sie auch gerne Schadensmeldungen abgeben.

 

Hier finden Sie ein Formular für Ihre Anregungen: