Informationen und Antragsunterlagen finden Sie hierBannerbild
 

Vorlage - VO/2021/055/10GV  

Betreff: Maßnahmen zur Vertreibung von Maulwürfen im Bereich des Sportplatzes
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Verfasser:Stefan GüntherAktenzeichen:21-3
Federführend:21 Bauen und Planen Bearbeiter/-in: Günther, Stefan
Beratungsfolge:
Bauausschuss der Gemeinde Trappenkamp Entscheidung
06.05.2021 
Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Trappenkamp (offen)   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Aufgrund des fehlenden Spielbetriebes kommt es vermehrt auf den Sportplätzen zu Maulwurfproblemen. Ausgrabungen und Gänge der Maulwürfe sind insbesondere im unteren und hinteren Sportfeld festzustellen. Die Bespielbarkeit der Sportfläche ist durch die Aufwürfe eingeschränkt, es besteht die Gefahr, dass sich der Rasen an diesen Stellen absenkt und somit eine Gefahrenquelle darstellt. Deswegen ist der TVT auch an die Gemeinde herangetreten und hat um eine Lösung gebeten.

 

Die Maulwürfe sind naturschutzrechtlich geschützt. Aus diesem Grunde sind auch nur Maßnahmen zulässig, die den Maulwurf vertreiben und ihm keinen Schaden zufügen.

 

Mit dem Bürgermeister ist besprochen, dass eine kostengünstige Maßnahme zur Vertreibung der Maulwürfe geprüft werden soll.

 

Maulwürfe reagieren empfindlich auf Lärm und Frequenzwechsel. Aus diesem Grunde ist davon auszugehen, dass sich das Problem bei Einsetzen des Spielbetriebes von selbst lösen wird, da es für die Maulwürfe dann auf dem Spielfeld zu unruhig wird.

 

Als kurzfristige, aber nachhaltige Lösung bietet sich ein sog. Maulwurfschreck zur Vertreibung der Maulwürfe an.  Der Maulwurfschreck sendet Schallwellen in unterschiedlichen Frequenzen aus, die für Nager im Boden unangenehm sind. Die Nager beginnen sich einen neuen, ruhigeren Ort als „Heim „zu suchen und siedeln dahin um.

 

Gut funktionierende Geräte kosten paarweise ca. 70 € und haben jeweils einen Wirkungsgrad von ca. 1000 qm. Für eine Spielfeldfläche von ca. 7200 qm entstehen bei dieser Methode je nach Modell Kosten von ca. 300,00 €.

 

Verwaltungsseitig wird empfohlen, die Maßnahme wie vorgeschlagen umzusetzen.

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

 

Die Finanzmittel stehen in ausreichender Höhe bei der Unterhaltung zur Verfügung. Es handelt sich um ein Geschäft der laufenden Unterhaltung Aufgrund der besonderen Problematik und der Tatsache, dass die Maulwürfe unter Artenschutz stehen, regt der Bürgermeister eine Beratung im Bauausschuss an.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Bauausschuss beschließt die Vertreibung der Maulwürfe auf dem Sportplatz durch den „Maulwurfschreck“ in ausreichender Anzahl durchzuführen.

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Luftbildaufnahme