BannerbildBannerbildBannerbild
 

Vorlage - VO/2019/471/10GV  

Betreff: WC-Sanierung in der Bücherei
hier: Bericht zum Sachstand und Informationen über die Mehrkosten
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Verfasser:Georg BickelAktenzeichen:21-3
Federführend:21 Bauen und Planen Bearbeiter/-in: Bickel, Georg
Beratungsfolge:
Bauausschuss der Gemeinde Trappenkamp Vorberatung
06.02.2020 
Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Trappenkamp (offen)   
Gemeindevertretung der Gemeinde Trappenkamp Entscheidung
13.02.2020 
Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Trappenkamp ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Im Zuge der Abbrucharbeiten in den WC-Räumen der Bücherei wurde festgestellt, dass eine Dachentwässerungsleitung an die Abwasserleitung mit angeschlossen wurde. Diese Leitung aus HT-Rohren wurde seinerzeit ohne Dichtungsringe verlegt.

 

Hierin sind auch die Durchfeuchtungsschäden (erkennbar an den Ausblühungen im Sockelbereich Innenmauerwerk und Außenmauerwerk) begründet.

 

Eine durch Fa. B. aus T. erstellte Verfilmung der Leitungen und Dichtigkeitsüberprüfung hat ergeben, dass sämtliche Grundleitungen innerhalb sowie außerhalb des Gebäudes zu sanieren sind.

 


(Festgestellter Zustand HT-Rohre)      (Neu verlegte Leitung nach DIN 2000) 

 

Dementsprechend sind sämtliche Leitungen innerhalb und außerhalb des Gebäudes erneuert worden. Die Abwasserleitungen wurden in DIN 2000 DN 125 und die Regenwasserleitung in KG DN 125 verlegt.

 

 

In diesem Zusammenhang wurden auch die Schmutzwasserschächte erneuert. Ein Schmutzwasserschacht war auf der Fernwärmeleitung gebaut. Dieser musste verlegt werden.

 

Die falsch angeschlossene und undichte Dachentwässerungsleitung wurde erneuert sowie ein Sickerschacht für das anfallende Regenwasser eingebaut, da hierfür kein Sickerschacht vorhanden war.

 

 

 

 

Für den baulichen Ablauf bedeutet dies eine Verzögerung von ca. 3 Wochen.

Mit den eigentlichen geplanten Erneuerungsarbeiten kann nunmehr in der 1. KW 2020 begonnen werden. Ein neuer Bauzeitenplan wird in der 1. KW erstellt.

Die o. g. notwendige Maßnahme wird voraussichtlich Mehrkosten in Höhe von ca.15.000 Euro hervorrufen.

 

Da es sich bei den o. g. Schäden um sog. schleichende Bauschäden handelt, wurde die Versicherung hierüber informiert und es hat eine Ortsbegehung am 13.01.2020 mit dem Gutachter der Versicherung gegeben. Bei diesem Termin wurde schon signalisiert, dass die Versicherung einen Zuschuss zu der Sanierung in noch unbekannter Höhe gewährt.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

 

Es entstehen Mehrkosten in Höhe von 15.000 Euro. Die überplanmäßigen Ausgaben sind im laufenden Haushaltsjahr zu erwirtschaften.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Die Gemeindevertretung genehmigt die durchgeführten zusätzlichen Leistungen in den WC-Räumen der Bücherei, die sich zum Teil um Versicherungsschäden handeln. Die überplanmäßige Ausgabe wird genehmigt.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2