BannerbildBannerbild
 

Auszug - Verschiedenes  

5. Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Gönnebek
TOP: Ö 13
Gremium: Gemeindevertretung der Gemeinde Gönnebek Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 03.12.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:00 - 22:43 Anlass: Sitzung
Raum: Uns Dörphuus Gönnebek
Ort: Rotbüschenkamp, 24610 Gönnebek
 
Wortprotokoll

13.1 Zum Thema Fracking berichtet der Bürgermeister, dass die Gemeinde Gönnebek von zwei Frackingbereichen tangiert wird.

Im östlichen Bereich grenzt Gönnebek an das Aufsuchungsgebiet Leezen.

Im westlichen Bereich liegt das Bramstedter Gebiet, zu dem auch Gönnebek gehört. Eine Rechtsberatung hat bereits stattgefunden. Die Angelegenheit ist weiter zu beobachten.

 

13.2 Bei kommunalen Straßenbauvorhaben im Bereich Schwale bis Marienhof werden keine Fördergelder bewilligt.

 

13.3 Der Bürgermeister berichtet, dass das vorhandene Baumkataster aus Dezember 2005 datiert. Die hierin eingestellten Daten sind sehr detailliert; sämtliche Daten sind auch digital verfügbar.

 

Die Gemeindevertretung spricht sich dafür aus, dass sich der Bauausschuss mit dem Thema befasst. Es soll geprüft werden, inwieweit das Baumkataster aktualisiert werden muss.

 

13.4 Der Bürgermeister teilt mit, dass der im Kulturausschuss behandelte Jahresplaner für 2015 nicht korrekt im Blickpunkt wiedergegeben worden ist. Eine Wiederholung ist vom Bürgermeister beauftragt worden.

 

13.5 Am 27.06.2015 ist die Veranstaltung eines irischen Abends durch die Gemeinde Gönnebek geplant; anschließen soll sich am darauffolgenden Tag eine private Veranstaltung.

 

Der Bürgermeister spricht sich für die Durchführung des irischen Abends aus, weist jedoch darauf hin, dass hierfür allein schon aus versicherungsrechtlichen Gründen eine umfassende Planung erforderlich ist.

 

Vorgeschlagen wird, dass sich der Kulturausschuss mit diesem Thema befasst. Anschließend sollten die Mitglieder der Gemeindevertretung sich (außerhalb einer offiziellen Sitzung) austauschen, um den Ablauf bzw. Details zu erörtern.

 

13.6 Der Bürgermeister verweist auf einen öffentlichen Fußweg in der Gärtnersiedlung (Stichweg zum Grundstück B.). Im Bauausschuss wäre zu beraten, ob der Fußweg insgesamt zurückgebaut werden kann. Die Verwaltung wird vorab rechtliche Möglichkeiten prüfen.

 

13.7 Herr Bull berichtet, dass im Gully (auf der Fläche am Wendehammer) die Verrieselung nicht richtig funktioniere. Hier sind gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen erforderlich.

 

13.8 Zum Thema demographischer Wandel gibt der Bürgermeister folgende Einwohnerzahlen bekannt:

 

 Einwohner/innen in der Gemeinde Gönnebek:  471

 

 0 - 15 Jahre =              79

 19 - 65 Jahre =              344

 66 Jahre und älter  =              69

 (einschl. Zweitwohnsitz)

 

13.9 Es wird festgestellt, dass Interessenten für eine Baulanderschließung vorhanden wären. Es ist zu überlegen, ob ein neues Baugebiet erschlossen oder aber zunächst Baulücken geschlossen werden sollten.

 

 Dieses Thema sollte zeitnah im Bauausschuss behandelt werden.

 

13.10 Überlegt wurde, wo die Feuerwehr künftig Löschwasser in der Gärtnersiedlung ziehen kann. Die Firma Beckmann hat aktuell einen Rohrbrunnen hergerichtet. Durch eine Umbaumaßnahme bestünde u. U. die Möglichkeit, hieran anzuschließen. Auch die Zuwegung zum Hydranten wäre zu klären.

 

 J. H. Semerak wird einen Ortstermin festlegen; die Verwaltung soll teilnehmen.

 

 

 An dieser Stelle wird die Öffentlichkeit zum nichtöffentlichen Teil der Sitzung ausgeschlossen.