BannerbildBannerbildBannerbild
 

Auszug - Bericht des Bürgermeisters  

5. Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Gönnebek
TOP: Ö 3
Gremium: Gemeindevertretung der Gemeinde Gönnebek Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 03.12.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:00 - 22:43 Anlass: Sitzung
Raum: Uns Dörphuus Gönnebek
Ort: Rotbüschenkamp, 24610 Gönnebek
 
Wortprotokoll

Der Bürgermeister berichtet:

 

3.1 Wasserlieferungsvertrag zwischen den Gemeinden Gönnebek und Bornhöved: Die gemessenen Mengen sind ähnlich wie im Vorjahr,

 

3.2 Erteilung einer Baugenehmigung für die Errichtung eines privaten Schmutzwasserbeckens,

 

3.3 Anfrage des Wege-Zweckverbandes wegen der Beseitigung von Müll, Häckselgut und Strauchgut in 2015; die Weihnachtsbäume werden von der Freiwilligen Feuerwehr Gönnebek entsorgt,

 

3.4 Jahresspülung der Kanäle durch den Wege-Zweckverband (Kosten 2.500,00 EUR; Spülung auf 3,27 km Länge sowie Reinigung von 66 Schächten),

 

3.5 Genehmigung eines Anbaues für privaten Wohnraum,

 

3.6 Herabsetzung der Jahresschmutzwassermenge an beiden Klärteichen,

 

3.7 Glückwünsche zum 80. Geburtstag überreicht,

 

3.8 Auflösung des SV Gönnebek zum 18.09.2014 (die Jahresfrist endet am 17.09.2015; bis dahin finden keine Geldbewegungen mehr statt),

 

3.9 Dank an Holger S., der schnell und unbürokratisch Reparaturarbeiten an einer im Eigentum der Gemeinde stehenden Pforte kostenlos durchgeführt hat,

 

3.10 Entfernung des Bewuchses im Uferbereich der Klärteichanlage Laaken,

 

3.11 Austausch eines der beiden Lüfter in der Klärteichanlage Laaken; Versicherung hat - bis auf den gemeindlichen Eigenanteil von 250,00 EUR - die Kosten übernommen,

 

3.12 Besuch der Gemeinde Rickling zu deren 850jährigen Bestehen; die Grüße der Gemeinde Gönnebek wurden überbracht,

 

3.13 Überprüfung der Kinderspielplätze; es wurde festgestellt, dass diese sich in einem einwandfreien Zustand befinden, es sollte lediglich noch eine ausreichende Beschilderung erfolgen; vorhandenes Wildkraut (Quecke) wurde zwischenzeitlich beseitigt,

 

3.14 im Rahmen eines UVP-Verfahrens fand für eine private Stallerweiterung ein Erörterungstermin statt,

 

3.15 Veranstaltung des Wege-Zweckverbandes zu dessen 60jährigen Bestehen,

 

3.16 Kreisnetzbeiratssitzung am 10.09. für die Anteilseigner an der Schleswig Holstein Netz AG,

 

3.17 Entgegennahme einer Spende der Radsportgemeinschaft Norderstedt in Höhe von 50,00 EUR, die in Gönnebek einen „Boxenstopp“ gemacht haben,

 

3.18 im Zuge der Baumpflege (Totholzentfernung) wurde festgestellt, dass eine Kastanie gefällt werden muss,

 

3.19 die diesjährige Veranstaltung der Flaming-Stars fand guten Anklang; eine nächste Veranstaltung ist für den 28.06.2015 geplant,

 

3.20 Einladung der Schleswig Holstein Netz AG nach Schmalensee; hierbei wurde u. a. festgelegt, dass das Geschwindigkeitsmessgerät vom 01. bis 15.06.2015 in Gönnebek aufgestellt wird; das Gerät wird kostenlos zur Verfügung gestellt,

 

3.21 die vom Wege-Zweckverband festgestellten hohen CSB-Werte in den Klärteichen gehen langsam zurück,

 

3.22 für die Beseitigung des Entenflotts in den Klärteichen hat die Firma Rotox der Gemeinde kostenlos ein Gerät zur Verfügung gestellt; lediglich die Kosten für z.B. An-/Abfahrten werden in Rechnung gestellt,

 

3.23 Überbringung von Glückwünschen und Gutschein von der Gemeinde zu einer Goldenen Hochzeit; es wurde auch eine Urkunde des Ministerpräsidenten überreicht; Grüße von der Gemeindevertretung wurden ebenfalls ausgerichtet,

 

3.24 Schreiben des Kreises zu Wasser-Boden-Abfall; Abfälle unter 5 m³ sind rechtlich unbedeutsam und insoweit Angelegenheit der Gemeinde,

 

3.25 Möglichkeit der Gewährung von Zuschüssen zu einem Pilotprojekt, um die Zahl freilebender Katzen zu verringern,

 

3.26 Erteilung einer Baugenehmigung (privater Art),

 

3.27 Amtsbereisung des WZV für das Jahr 2015; erforderliche Maßnahmen werden aufgenommen,

 

3.28 Wahrnehmung eines Termins des stellvertretenden Bürgermeisters bei der Volkshochschule,

 

3.29 Ankündigung der Windpark GmbH, gegen den Ablehnungsbescheid in Widerspruch gehen zu wollen (Schreiben vom 04.11.2014),

 

3.30 die Veranstaltung zum Volkstrauertag 2014 fand mit der Freiwilligen Feuerwehr Gönnebek statt; Dank an die Feuerwehr,

 

3.31 Aufstellung des Weihnachtsbaumes auf dem Dörpplatz; Dank an Frau Evert für die anschließende Beköstigung,

 

3.32 für die Gemeindevertreter besteht die Möglichkeit, die bei der Verbandsversammlung des WZV erhaltenen Unterlagen beim Bürgermeister einzusehen,

 

3.33 SÜVO: Erforderliche Maßnahmen wurden festgestellt und durchgeführt; kalkuliert wurden Kosten in Höhe von 37.500,00 EUR; die Endabrechnung liegt bislang nicht vor,

 

3.34 die Maßnahmen zur Totholzentfernung wurden ausgeschrieben; die Maßnahmen sind zwischenzeitlich umgesetzt; es entstanden Kosten in Höhe von 5.831,00 EUR brutto,

 

3.35 für die Arbeiten im Bereich der Rohrnetzpflege hat die Firma P. den Zuschlag erhalten; Nacharbeiten waren erforderlich; derzeit läuft eine Prüfung hinsichtlich geltend gemachter Mehrleistungen,

 

3.36 für die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED hatte die Firma T. aus Bornhöved den Zuschlag erhalten; die Maßnahmen konnten zwischenzeitlich umgesetzt werden; abzuwarten ist, was künftig an Stromersparnis festgestellt wird,

 

3.37 die Absackungen vor dem Straßeneinlauf im Kroogredder wurden beseitigt,

 

3.38 die Beschilderung der ÖPNV Haltestellen wurde ausgetauscht,

 

3.39 die Leistungsbewertung der Freiwilligen Feuerwehr wurde mit einem sehr guten Ergebnis abgeschlossen; die Vorbereitungen für eine weitere Leistungsbewertung laufen,

 

3.40 es wurde festgestellt, dass die Brücke im Bereich der Ölstraße im Eigentum der Gemeinde liegt; damit ist die Gemeinde für Unterhaltungsmaßnahmen zuständig; derzeit wird ein Brückenbauingenieur gesucht,

 

3.41 die Maßnahmen im Bereich der Verkehrsinsel wurden umgesetzt,

 

3.42 die Absackung des öffentlichen Gehweges in der Gärtnersiedlung in Höhe des Firmengeländes Landgard wurde mit Betonrecycling unterfüttert und neu verlegt,

 

3.43 die Umrandung in Höhe der Spitze des Dörpplatzes/Karkredder ist neu hergerichtet,

 

3.44 die Maßnahmen im Bereich Schönbökener Weg/K 40 wurden durch die Firma K. umgesetzt; die Kosten hierfür beliefen sich auf rund 21.000,00 EUR.