BannerbildBannerbildBannerbild
 

Auszug - Bebauungsplan Nr. 4 für das Gebiet "westlich der Segeberger Straße, südlich der Grundstücke Dorfstraße 1 a-d" hier: Entwurfs- und Auslegungsbeschluss   

Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Damsdorf
TOP: Ö 6
Gremium: Gemeindevertretung der Gemeinde Damsdorf Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Do, 11.03.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:00 - 21:05 Anlass: Sitzung
Raum: Dörphus Damsdorf
Ort: 23824 Damsdorf
Zusatz: Hinweis: Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie kann die Öffentlichkeit nur in begrenzter Anzahl zugelassen werden und es ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
VO/2019/227/03GV Bebauungsplan Nr. 4 für das Gebiet "westlich der Segeberger Straße, südlich der Grundstücke Dorfstraße 1 a-d"
hier: Entwurfs- und Auslegungsbeschluss
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Verfasser:Matthias TimmAktenzeichen:21-1/03/621.41_4
Federführend:21 Bauen und Planen Bearbeiter/-in: Timm, Matthias
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Vom 1. stellv. Bürgermeister werden die Festsetzungen des vorgesehenen B-Planes vorgestellt und die (wesentlichen) Änderungen zum 1. Planentwurf aufgezeigt.

 

Die Grundstücksgrößen im Gebiet des Bebauungsplanes werden zwischen rd. 800 qm bis rd. 1.000 betragen. Er berichtet, dass der LBV im südlichen Bereich (außerhalb der geschlossenen Ortschaft) eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 km/h befürwortet. Sollte solch eine verkehrsrechtliche Anordnung von der Verkehrsaufsicht des Kreises Segeberg getroffen werden, würde ein neues Lärmgutachten in Auftrag gegeben und könnte der jetzt vorgesehene Lärmschutzwall (Höhe = 4,50 m, Breite = 10 m) vermutlich kleiner ausfallen können. Nach derzeitiger Überschlagsschätzung wird der vermutliche Verkaufspreis der Grundstücke etwa 80,00 EUR/qm betragen. Nach dem weitere Fragen der Einwohner beantwortet wurden, wird über folgenden Antrag abgestimmt:  
 

 


  
Beschlussvorschlag:

 

  1. Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 4 für das Gebiet "westlich der Segeberger Straße, südlich der Grundstücke Dorfstraße 1 a-d“ und die Begründung werden in den vorliegenden Fassungen gebilligt.
  2. Der Entwurf des Planes und die Begründung sind nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen und die beteiligten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange über die Auslegung zu benachrichtigen. Zusätzlich sind der Inhalt der Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung und die nach § 3 Abs. 2 S. 1 BauGB auszulegenden Unterlagen ins Internet einzustellen und über den Digitalen Atlas Nord des Landes Schleswig-Holstein zugänglich zu machen.
  3. Aufgrund der geänderten Erschließung ist das Lärmgutachten zu überprüfen. Ggf. ändert sich dadurch die Lärmsituation. Auch wurde eine Geschwindigkeitsreduzierung vom 1. stellv. Bürgermeister beantragt, so dass der Wall dann vielleicht auch etwas niedriger ausgeführt werden kann.

.

 


 

Abstimmungsergebnis dafür: 8 dagegen: 0 Stimmenthaltung: 0