BannerbildBannerbildBannerbild
 

Auszug - 7. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5 der Gemeinde Trappenkamp für das Gebiet "nördlich der Danziger Straße, westlich der Gablonzer Straße hier: Sachstandsbericht und ggf. Erweiterung des Plangeltungsbereichs  

Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Trappenkamp
TOP: Ö 7
Gremium: Bauausschuss der Gemeinde Trappenkamp Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 19.05.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:15 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal Süd Trappenkamp
Ort: Am Markt 3, 24610 Trappenkamp
Zusatz: Es wird darauf hingewiesen, dass die Öffentlichkeit nur in begrenzter Anzahl zugelassen wird und Mundschutz zu tragen ist.
VO/2020/121/10GV 7. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5 der Gemeinde Trappenkamp für das Gebiet "nördlich der Danziger Straße, westlich der Gablonzer Straße
hier: Sachstandsbericht und ggf. Erweiterung des Plangeltungsbereichs
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Verfasser:Matthias TimmAktenzeichen:21-1
Federführend:21 Bauen und Planen Bearbeiter/-in: Timm, Matthias
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Zu diesem Tagesordnungspunkt begrüßt der Vorsitzende Frau Möller und Herr Wolff vom Büro Möller-Plan und übergibt das Wort an Frau Möller.

 

Frau Möller informiert über den aktuellen Sachstand.

 

Im Rahmen der Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange wurde durch die Kreisverwaltung die Beibehaltung eines Mischgebietes aufgrund der fehlenden Durchmischung zwischen Gewerbe und Wohnbebauung als nicht zulässig angesehen.

 

Um die Verträglichkeit der vorhandenen Gewerbegebiete gegenüber einer Wohnbebauung zu prüfen, hat die Gemeinde Trappenkamp ein Lärmgutachten beauftragt. Dieses stellt fest, dass nur durch bauliche und organisatorische Maßnahmen wohngebietsverträgliche Lärmwerte erreicht werden können. 

 

Nach Vorstellung der Lösungsmöglichkeiten sind sich die Bauausschussmitglieder einig, das Plangebiet um die Gewerbebetriebe südlich der Arndtstraße zu erweitern, damit eine sinnvolle Abgrenzung der Mischgebiets- und Wohnflächen erfolgen kann.

 

Frau Möller teilt auf Nachfragen mit, dass:

- den bereits vorhandenen Betrieben dadurch keine Nachteile entstehen, da es sich um bedarfsorientierte Überplanung handelt,

- die Gemeinde in diesem Verfahren die Möglichkeit hat, auf die zulässige Geschoss- und Grundflächenzahl Einfluss zu nehmen,

-die Bebauung auf der Fläche in der Danziger Straße Ecke A-Schneise zurzeit mit vier Vollgeschossen zulässig und an der Ecke Gablonzer Straße drei Vollgeschosse zulässig sind.

 

Auf die Nachfrage von Herrn Matthiesen teilt Frau Möller mit, dass bei einer Herabstufung der Flächen, die sich zurzeit in einem Mischgebiet befinden, den Betroffenen evtl. Rechte entfallen würden. Dies ist nicht vorgesehen.

 

Frau Möller sichert zu, den Planentwurf bis zur Gemeindevertretersitzung am 11.06.2020 zu überarbeiten, damit der Aufstellungsbeschluss geändert werden kann. 

 
 

 


 Beschlussvorschlag:

 

Der Bauausschuss empfiehlt der Gemeindevertretung, den Aufstellungsbeschluss im Rahmen der 7. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5 zu ändern aufgrund der angestrebten Erweiterung des Plangeltungsbereiches.

 


Abstimmungsergebnis dafür: 7 dagegen: 0 Stimmenthaltung: 0 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 20200519_PraesentationBP5-7 (5885 KB)      
Anlage 2 2 20200520_BP5-7-ALK_1000 (775 KB)