BannerbildBannerbild
 

Auszug - Vorbereitung Haushalt 2020  

Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Trappenkamp
TOP: Ö 8
Gremium: Finanzausschuss der Gemeinde Trappenkamp Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 18.11.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:28 Anlass: Sitzung
Raum: Panoramazimmer Trappenkamp, Bürgerhaus
Ort: Am Markt 3, 24610 Trappenkamp
VO/2019/415/10GV Vorbereitung Haushalt 2020
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Verfasser:Tim AndresenAktenzeichen:20
Federführend:20 Finanzen Bearbeiter/-in: Andresen, Tim
 
Wortprotokoll

Es erfolgt durch Herrn Barkow eine kurze allgemeine Erläuterung zur Vorlage. Es besteht der Wunsch an die Verwaltung noch weitere Übersichten (zum Beispiel Investitionsübersicht) bereitzustellen. Dieses wird zugesagt.

 

Ohne weitere ausführliche Beratung sollen vorerst, bis zur internen Klausurtagung, folgende Änderungen bei den Haushaltsansätzen eingearbeitet werden:

 

PSK:

Änderung:

Ansatz neu:

Grund/Bemerkung:

126000.070000

-250.000 EUR

383.500 EUR

(350.000 EUR Drehleiter)

VE 2021 = 350.000 EUR

Anpassung Zeitplan/Fertigstellung Kosten Beschaffung Drehleiter

126000.2318000

-231.700 EUR

0 EUR

Anpassung an Zeitplan Beschaffung Drehleiter / Auszahlungszeitpunkt Zuweisung 2021

126000.2322000

-38.600 EUR

0 EUR

Anpassung an Zeitplan Beschaffung Drehleiter / Auszahlungszeitpunkt Zuweisung Anteil Gemeinde erst 2021

218200.080000

+4.000 EUR

15.000 EUR

Wasserspender RHS (Beschluss Ausschuss BiSo)

 

+1.500 EUR

1.500 EUR

Beschaffung EDV-Modul Grünanlagenkataster Friedhofsprogramm

(Kostentragung/

-erstattung an das Amt?!)

538000.4321010

+97.600

1.160.600 EUR

Anpassung Gebühren Abwasser

538000.5431070

-60.000 EUR

5.000 EUR

Klarstellung Haushaltsplanung Planungskosten

538000.0901035

+65.000 EUR

1.176.000 EUR

Klarstellung Planung Haushaltsplanung

 

Im Gesamtzusammenhang taucht auch die Frage eines zukünftigen Konzernabschluss zusammen mit den Gemeindewerken auf. Herr Barkow bittet zu prüfen, ob es „Befreiungstatbestände“ nach dem HGB gibt.

 

Eine abschließende Beschlussfassung erfolgt nicht und wird, nach der Klausurtagung, auf die nächste Sitzung vertagt.