BannerbildBannerbildBannerbild
 

Auszug - Anschaffungen Jugendhaus  

Sitzung des Sozialausschusses der Gemeinde Bornhöved
TOP: Ö 6
Gremium: Sozialausschuss der Gemeinde Bornhöved Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 15.10.2019 Status: öffentlich
Zeit: 19:30 - 21:40 Anlass: Sitzung
Raum: Altes Amt, Lindenstraße 5, 24619 Bornhöved
Ort: Lindenstraße 5, 24619 Bornhöved
 
Wortprotokoll

Frau Brede trägt vor:

- seit den Sommerferien 2019 sind täglich 25-30 Kinder im Jugendhaus

- für die Skaterbahn besteht z. Z eine sehr hohe Nachfrage

- daher sollte die Attraktivität und Möglichkeiten erweitert werden

- Anschaffung von festinstallierten Mülleimern (bereits mit dem Bauhof besprochen)

- Überdachung; eventuell mit Sitzmöglichkeiten

- Gasgrill

- Gartenhäuschen für Abstellmöglichkeiten von:

-- Tischen und Bänken (bereits vorhanden)

-- Tischtennisplatte

-- Badminton Netz und Schläger

-- Roller, Helme und Schutzausrüstung

--BMX-Rad/Räder     zukünftige Anschaffungen

- Farben zum Streichen der Rampen (Firma)

- Spraydosen zum „Bemalen“ der Rampen sind bereits besorgt

- evtl. zukünftig die Skaterbahn wieder abschließen, da viel kaputt gemacht und vermüllt wird

- z. Z dient das Behinderten-WC als Abstellraum zukünftig muss/sollte das geändert werden

- wie kann man sich weiterentwickeln, wenn weiterhin so viele Kinder kommen?

- wie soll mit 30 Kindern gekocht werden? Es soll auch keiner nach Hause geschickt werden

- wie kann man weitere Angebote machen, da Möglichkeiten und Kapazitäten ausgeschöpft sind

- große Erleichterung durch ehrenamtliche Mitarbeit trotzdem sind materielle Ressourcen ausgeschöpft bzw. erschöpft.

 

Frau Brede fragt in diesen Zusammenhang nach, ob sie mit den Kindern einen Ausflug bzw. eine Fahrt z. B. Kartfahren machen rfte. Dies ist z. Z. sehr nachgefragt.

 

Herr Wundram verneint dies sofort mit der Bitte an Frau Brede solche Aktionen immer erst vorab und rechtzeitig bei ihm ab- bzw. anzufragen.

Mehrfach hat Herr Wundram geäert, dass er das Jugendhaus besetzt wissen möchte.

Er verlangt, dass das Jugendhaus während der Sommerferien geöffnet ist. Bei Schließung des Hauses musshrend der Ferien eine Absprache mit dem HEJ und der OGS-Ferienbetreuung getroffen werden.

 

Der Ausschuss bittet darum dass Frau Brede gemeinsam mit Frau Schneider vom Treffpunkt alle Anschaffungen zusammenschreibt und erneut einreicht.

Danach können über einzelne Positionen direkt in den Fachausschüsse beraten werden, um im Anschluss in der Gemeindevertretung entsprechende Beschlüsse zu fassen. 

 

Herr Demmler fragt nach aus welchen Ortschaften die Besucher kommen.

Alle Besucher des Jugendhauses kommen aus dem Amtsgebiet. Die Kinder sind zwischen 11 und 15 Jahre alt.