Link führt zum GrundsteuerportalÖffnungszeitenBannerbild
 

Auszug - Beratung und ggf. Beschlussfassung zum Insektenschutz in der Gemeinde  

Sitzung des Ausschusses für Planung und Umwelt, Bau- u. Wegeangelegenheiten der Gemeinde Schmalensee
TOP: Ö 14
Gremium: Ausschuss für Planung und Umwelt, Bau- u. Wegeangelegenheiten der Gemeinde Schmalensee Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 19.09.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:30 Anlass: Sitzung
Raum: Gasthof Voß, Dorfstr. 13, 24638 Schmalensee
Ort: Dorfstr. 13, 24638 Schmalensee
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

Das Ausschussmitglied Herr Holldorf erhält das Wort. Er berichtet, dass mehrere Kommunen an dem Förderprogramm „Schleswig-Holstein blüht auf“ teilgenommen haben. Hier wird blütenreiches Saatgut kostenlos bereitgestellt, um unterschiedliche Blühflächen im Land zu schaffen und dem drastischen Rückgang der Insekten etwas entgegen zu setzen.

 

Der Bürgermeister erklärt, dass das Saatgut teilweise bis zu 5.000 €/ha kostet.

 

Es ist verwaltungsseitig bis zur nächsten Gemeindevertretersitzung am 09.10.2019 zu klären, ob dieses Förderprogramm noch besteht und wenn ja, welche Voraussetzungen zur Teilnahme an dem Programm bestehen.

 

Nach ausführlicher Beratung über mögliche Flächen in der Gemeinde, wird beschlossen, eine Arbeitsgruppe zu bilden, die sich mit der Thematik noch einmal auseinander setzt und gezielt nach möglichen Flächen sucht. Diese Arbeitsgruppe besteht aus Herrn Siebke, Herrn Jens und Frau Voß.   
 

 


 Der Ausschuss empfiehlt der Gemeindevertretung die Teilnahme an dem Förderprogramm „Schleswig-Holstein blüht auf“. Die Möglichkeit zur Teilnahme an dem Förderprogramm ist von der Verwaltung zur nächsten Gemeindevertretersitzung am 09.10.2019 zu prüfen.

 

 


Abstimmungsergebnis dafür: 7 dagegen: 0 Stimmenthaltung: 0

 

Hinweis der Verwaltung:

Die formlose Anmeldefrist für das Programm „Schleswig-Holstein blüht auf“ endete für Kommunen am 01.04.2019. Wegen der hohen Nachfrage wurde angekündigt, dass evtl. nicht alle Anfragen berücksichtigt werden können.

Voraussetzung für eine Teilnahme waren:

-          dauerhaft vorhandene Grünfläche mit wenig Beschattung

-          Flächengröße von mind. 1.000 qm

-          Gewährleistung des langfristigen Erhalts (mind. 5 Jahre) der bunten Wiesen durch angepasste Pflege (z. B. zweimaliger Schnitt/Jahr mit Entfernung des Schnittguts)

-          Einbringung des Saatguts in Eigenleistung

 

Ob dieses Programm 2020 wieder aufgelegt wird, ist derzeit nicht bekannt. Sollte dieses der Fall sein und die Gemeinde Schmalensee dann daran teilnehmen wollen, wird empfohlen, einen entsprechenden Beschluss zu fassen und bereits jetzt eine Fläche zu benennen, die o. a. Voraussetzungen erfüllt.