Link verschicken   Drucken
 

Auszug - Grundhafte Sanierung und Verbreiterung des Radweges an dem GIK 150 a  

Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Gönnebek
TOP: Ö 8
Gremium: Finanzausschuss der Gemeinde Gönnebek Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mo, 27.08.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:34 - 22:14 Anlass: Sitzung
Raum: Uns Dörphuus Gönnebek
Ort: Rotbüschenkamp, 24610 Gönnebek
VO/2018/307/04GV Grundhafte Sanierung und Verbreiterung des Radweges an dem GIK 150 a
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Verfasser:Thomas Kech
Federführend:20-1.1 Finanzen Bearbeiter/-in: Kech, Thomas
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Ausschussvorsitzender Bull erläutert die Vorlage und den Sachverhalt. Die Fördermöglichkeiten werden kurz dargestellt sowie die voraussichtlichen Mehrauszahlungen der Gemeinde bei einem breiteren Radweg. Die Fördersumme des Kreises beträgt insgesamt 145.102,65 EUR. Anschließend gibt er den Tagesordnungspunkt zur Aussprache.

 

hrend Ausschussmitglied Gerdt den Radwegebau befürwortet, um den Grundstein für den noch ausstehenden Ausbau weiterer Radwege zu legen, sehe Ausschussmitglied Kotzam den geplanten Radweg eher kritisch. Aus Sicht von Herrn Kotzam solle zunächst ein Radweg in Richtung der Ricklinger Straße gebaut werden.

 

rgermeister Hamann erläutert weitergehende Informationen zum Radwegeausbau, auch vor dem Hintergrund des Segeberger Radwegekonzeptes. Für einen Ausbau anderer Radwege sehe er insbesondere bei der Finanzierbarkeit größere Schwierigkeiten als bei dem vorliegenden Weg, da dort weitergehender Grunderwerb vorgenommen werden müsse, um anschließend Radwege zu bauen. Das Zuwendungsvolumen seitens des Kreises Segeberg sehe er aber auch für künftige Jahre als gesichert an. Für den nun geplanten Radweg sei kein Bordstein vorgesehen, den Ausbau auf 2,5m Breite halte er für sinnvoll aufgrund des gegenseitigen Radverkehrs.

 

Ausschussmitglied Semerak erkundigt sich nach der Möglichkeit, die anliegenden Eigentümer anzuweisen, den Radweg sowie die bestehenden Radwege von einwachsendem Knick freischeiden zu lassen. Der neue Radweg solle nicht zuwachsen. Dies wird auch von weiteren Gremienmitgliedern befürwortet.

 

Der Vorsitzende gibt anschließend den folgenden Beschlussvorschlag zur Abstimmung:
 

 


Beschluss:

Der Finanzausschuss empfiehlt der Gemeindevertretung, der Sanierung und Verbreiterung des vorhandenen Radweges am GIK 150 a (Rotbüschenkamp/Gärtnersiedlung) mit einer Länge von etwa 1,3 Km auf eine Breite von bis zu 2,50 m zuzustimmen. Der entstehenden außerplanmäßigen Auszahlung in Höhe von ca. 194.000 EUR wird zugestimmt. Die Finanzierung ist wie im Sachverhalt dargestellt sichergestellt.

 

 


Abstimmungsergebnisdafür: 4dagegen: 0Stimmenthaltung: 0  

 

Kontakt & Öffnungszeiten
 

Amt Bornhöved
Am Markt 3
24610 Trappenkamp

 

  04323 90770
  04323 907727
 

 

Mo. 13.30 - 17.30 Uhr
Mi., Do. und Fr. 08.30 - 12.00 Uhr

 

Weitere Termine sind nach telefonischer Vereinbarung möglich.

 


Sonderöffnungszeiten für Eheschließungen
 
Eheschließungen sind an folgenden Tagen möglich:
Mo. bis Fr.  09.00 – 12.00 Uhr

Mo. bis Do. 14.00 – 16.30 Uhr
 
Termine für Eheschließungen können im Standesamt vereinbart werden.

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Vermietung Räume Bürgerhaus der Gemeinde Trappenkamp
 

Vermietung Räume

 
 
Mitteilungen an das Amt
 

Was können wir besser machen?

 

Bitte teilen Sie uns Ihre Anregungen oder Verbesserungsvorschläge gerne mit.

 

An dieser Stelle können Sie auch gerne Schadensmeldungen abgeben.

 

Hier finden Sie ein Formular für Ihre Anregungen: