BannerbildBannerbildBannerbild
 

Auszug - Entsorgung von Abfällen ohne oder mit vernachlässigbarer Aktivität aus dem Kernkraftwerk-Rückbau auf der Deponie Damsdorf/Tensfeld  

12. Sitzung des Amtsausschusses des Amtes Bornhöved
TOP: Ö 10
Gremium: Amtsausschuss des Amtes Bornhöved Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 19.07.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:57 Anlass: Sitzung
Raum: Feuerwehrhaus Tarbek
Ort: Dörpplatz 1a, 24619 Tarbek
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Hamann führt in das Thema ein und fasst noch einmal kurz die bisherige Entwicklung zusammen.

Herr Saggau berichtet, dass in allen Standortgemeinden der übrigen betroffenen 6 Abfalldeponie sich die Gemeinden gegen eine Entsorgung von Abfällen aus dem Krenkraftwerks-Rückbau ausgesprochen haben. Am Beispiel der Gemeinde Harrislee erläutert er, dass dort ein großer Imageschaden für die Region und den dortigen Tourismus angenommen wird. Gleiches befürchtet er auch für das Amt Bornhöved und die amtsangehörigen Gemeinden. Er schlägt daher vor, dass sich auch der Amtsausschuss klar gegen die Deponierung entsprechender Abfälle auf der Deponie Damsdorf/Tensfeld ausspricht.

Herr Krille und Herr Siebke unterstützen die Ausführungen von Herrn Saggau. Zudem befürchten sie, dass in der weiteren Entwicklung nicht nur die jetzt im Gespräch stehenden Abfälle ohne oder mit vernachlässigbarer Aktivität auf der Deponie eingelagert werden, sondern dass das Land in einem zweiten Schritt dann auch die Deponierung gefährlicherer Abfälle oder größerer Mengen als bisher geplant vorsehen könnte.

Herr Jansen erklärt sich mit den betroffenen Standortgemeinden solidarisch.

Herr Kruse weist darauf hin, dass das Problem dieser Abfälle nicht gelöst werden kann, wenn alle Deponiestandorte die Aufnahme verweigern. Hierzu erwidert Herr Siebke, dass die Gemeinden hierfür nicht in die Verantwortung genommen werden können. Die Verantwortung in der Sache trägt allein das Land.

Es schließt sich eine weitere intensive Diskussion an, in der die einzelnen Argumente gegen eine Deponierung der Abfälle auf der Deponie Damsdorf/Tensfeld noch einmal bekräftigt werden.

Herr Hamann stellt den Antrag, dass der Amtsausschuss einen Beschluss fasst, der sich gegen die Entsorgung von Abfällen ohne oder mit vernachlässigbarer
Aktivität aus dem Kernkraftwerk-Rückbau auf der Deponie Damsdorf/Tensfeld ausspricht. Zudem soll das Thema auf der nächsten Amtsausschusssitzung weiter beraten werden.
 

 


Beschlussvorschlag:

Der Amtsausschuss spricht sich gegen die geplante Entsorgung von Abfällen ohne oder mit vernachlässigbarer Aktivität aus dem Kernkraftwerk-Rückbau auf der Deponie Damsdorf/Tensfeld aus.

 

 


Abstimmungsergebnis dafür: 13 dagegen: 0 Stimmenthaltung: 2