ÖffnungszeitenBannerbildLink führt zum Grundsteuerportal
 

Auszug - Entsorgung von Abfällen ohne oder mit vernachlässigbarer Aktivität aus dem Kernkraftwerk-Rückbau auf der Deponie Damsdorf/Tensfeld  

13. Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Damsdorf
TOP: Ö 8
Gremium: Gemeindevertretung der Gemeinde Damsdorf Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 21.07.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:05 - 22:30 Anlass: Sitzung
Raum: Dörphus Damsdorf
Ort: 23824 Damsdorf
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Kaack stellt das allseits bekannte Thema noch einmal vor.

Es besteht allgemein ein starkes Misstrauen gegen die Lagerung und die Strahlendosis-Grenzwerte.

Zudem sind die Lagermengen nicht klar bekannt.

 

Es ergibt sich eine Diskussion.

 

Die Grenze von 10 mSv wurde 1995 zu anderen Bedingungen (weniger Entsorgungsmenge) festgelegt. Die Gemeinde sollte sich strikt gegen die Lagerung äern (schriftlich) und sie sich nicht gefallen lassen.

 

Der WZV ist ein Zweckverband der Gemeinden und sollte sich in deren Sinne verhalten. Die Bürgermeister/innen sollten sich entsprechend einsetzen. Dies wird auch weiter im Amtsausschuss und der Bürgermeisterrunde besprochen.

 

Die Deponie in Damsdorf hat die Klassen 1 und 2.
 

 


Beschlussvorschlag:

 

Die Gemeinde spricht sich entschieden gegen die Lagerung von Abfällen aus Kernkraftwerken in der Deponie des WZV aus. Die Ablehnung der Gemeinde soll dem MELUR sowie zur Kenntnis dem WZV schriftlich mitgeteilt werden. Die Gemeinden Tensfeld und Tarbek werden eingeladen, den Brief mitzuzeichnen. Das Schreiben soll bei einem losen Treffen erarbeitet werden.
 

 


Abstimmungsergebnis dafür: 8 dagegen: 0 Stimmenthaltung: 0