BannerbildBannerbildBannerbild
 

Auszug - Festlegung eines Grundstückskaufpreises für Baugrundstücke im Bereich Bebauungsplan 21 – Gebiet "nördlich des Michael-Ende-Weges, östlich des Astrid-Lindgren-Weges, südlich des Spielplatzes und westlich der Waldfläche "Große Heide""  

12. Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Trappenkamp
TOP: Ö 5
Gremium: Finanzausschuss der Gemeinde Trappenkamp Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 03.02.2016 Status: öffentlich
Zeit: 19:30 - 20:50 Anlass: Sitzung
Raum: Panoramazimmer Trappenkamp, Bürgerhaus
Ort: Am Markt 3, 24610 Trappenkamp
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Frau Schultz verlässt vor Beratung des Tagesordnungspunktes den Sitzungsraum.

 

Herr Barkow erläutert die Kalkulation des in der Vorlage berechneten Grundstückspreises in Höhe von 66,28 EUR je m². Herr Scholz weist darauf hin, dass die Gemeinde Trappenkamp über eine hervorragende Infrastruktur verfügt und dass im Hinblick darauf der Grundstückspreis nicht zu niedrig gewählt werden solle. Herr Krille erklärt, dass die Ansiedlung neuer Einwohner und Familien Priorität hat und die Preise für entsprechende Grundstücke in Trappenkamp ähnlich sind. Daraufhin gibt Herr Scholz zu bedenken, dass, je mehr Familien sich in der Gemeinde ansiedeln, auch steigende Kosten auf die Gemeinde zukommen. Es wird darauf hingewiesen, dass die Gemeinde finanziell von steigenden Einwohnerzahlen profitiert (insbesondere Schlüsselzuweisungen).

 

Herr Barkow schlägt vor, einen Grundstückspreis je m² in Höhe von 70 EUR festzulegen, zumal die in der Kalkulation berücksichtigten Ausbaukosten nicht endgültig feststehen. Im Jahr 2017 soll dieser Preis auf 80 EUR je m² steigen, um für Käufer einen Anreiz zu schaffen, sich schnell zu entscheiden. Ein Einwohner spricht sich dafür aus, den Preis aufgrund weiterer Kosten, die im Zuge eines Hausbaus entstehen, gering zu halten. Damit im Jahr 2017 der Kaufpreis je m² noch angepasst werden kann, wird sich darauf geeinigt, dass der Kaufpreis je m² mindestens 80 EUR betragen soll.


Beschluss:

 

Der Grundstückskaufpreis je m² für Baugrundstücke im Bereich Bebauungsplan 21 – Gebiet „nördlich des Michael-Ende-Weges, östlich des Astrid-Lindgren-Weges, südlich des Spielplatzes und westlich der Waldfläche „Große Heide““ wird im Jahr 2016 mit 70 EUR je m² festgelegt. Ab dem Jahr 2017 wird der Grundstückskaufpreis mind. 80 EUR je m² betragen.


Abstimmungsergebnis dafür: 7 dagegen: 0 Stimmenthaltung: 0