19.01.2018

 

Startseite | Termine | Aktuelles | Impressum/Kontakt


Im Jahr ihres 125-jährigen Bestehen besuchten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Gönnebek den NDR in Kiel. Die Fernsemoderatoren Gerrit Derkowski (6.v.rechts) und Christopher Scheffelmeier ( 5.v.rechts) empfingen die Gruppe um Wehrführer Jan-Henrik Semerak (rechts) im Fernsehstudio des NDR. Foto: ak -hfr

Feuerwehr Gönnebek schaute hinter die Kulissen des NDR in Kiel 

Die Feuerwehr Gönnebek kann im Jahr ihres 125-jährigen Bestehens ein weiteres Kapitel in ihre Chronik hinzufügen. 12 Mitglieder der Wehr schauten (am 02.04.) hinter die Kulissen von Hörfunk und Fernsehen im Landesfunkhauses des Norddeutschen Rundfunks (NDR) in Kiel.
Einigen NDR-Redakteuren durften die Besucher bei deren Arbeit über die Schulter schauen. Ab 19.30 Uhr konnten die Gäste im Fernsehstudio die Live-Sendung des "Schleswig-Holstein-Magazins", mit dem Moderatorenteam Gerrit Derkowski und Christopher Scheffelmeier, verfolgen. Zufällig wurde an diesem Abend auch ein Beitrag über die Gönnebeker Gärtnerei Beckmann ausgestahlt.
"Da die Sendevorbereitungen auf die Sekunde abgestimmt sind, bekommt man auch als Besucher die Hektik kurz vor Sendebeginn zu spüren", sagte Gönnebeks Wehrführer Jan-Henrik SemerakIm Hörfunkstudio der NDR 1 Welle Nord, sendete gerade  ModeratorinJessica Schlage. Sie gestatte der Gruppe einen kurzen Aufenthalt im Studio, während sie aktuelle Meldungen verkündete.

 

125 Jahre FF Gönnebek - Jubiläumsjahr startete mit Baumverbrennen

 

06.01.2013 Erstmalig Tannenbaumfeuer bei der Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Gönnebek bot den Einwohnern des Ortes einen neuen Service an, Verbrennen von Weihnachtsbäumen. Jedes Jahr gehen die Weihnachtsbäume nach dem Fest bestenfalls in den Grünabfall. Einige Bäume werden aber auch in der Natur entsorgt. Dies muss nicht sein!

Das öffentliche Weihnachtsbaumverbrennen lockte am Sonntag (06.01.) über 120 Einwohner und zahlreiche Kinder auf den Gönnebeker Dorfplatz. „Mit rund 20 Bäumen hatten wir gerechnet, aber dass es dann über 80 Tannenbäume wurden hat uns freudig überrascht“, sagte Gemeindewehrführer Jan-Henrik Semerak. Er hatte auch die Idee, die Veranstaltungsreihe, im Jahr des 125-jährigen Bestehens der Wehr, mit dieser erstmals durchgeführten Aktion zu beginnen. Jeder Bürger konnte seinen ausgedienten und von Lametta und sonstigem Weihnachtsschmuck befreiten Baum abgeben. Für Speisen und wärmende Getränke sorgte die Feuerwehr. Am Weihnachtsbaumfeuer konnte sich dann gewärmt werden und es gab ausgiebig Zeit für einen Klönschnack.

Der Erlös der Veranstaltung wird dem Fonds zur Unterhaltung des 29 Jahre alten Feuerwehr-Gerätewagens zugeführt. Da auf dem im vergangenen Jahr neu angeschafften 7,5 Tonnen Löschfahrzeug nicht alle Gerätschaften verlastet werden können, bleibt das alte Fahrzeug im Dienst.

Die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen der Wehr Gönnebek finden am 14. und 15. Juni 2013 in Gönnebek statt.

Text und Fotos: Werner Stöwer