19.01.2018
Feuerwehren übten im Baumarkt Wigger in Bornhöved

Pressebericht

27.07.2012

Bornhöved – Als gegen 17:57 Uhr die Sirenen in Bornhöved, Gönnebek, Tensfeld und Schmalensee aufheulten (27.07.), war es für über 55 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehren im Amt Bornhöved mit der entspannten Abendruhe im schattigen Plätzchen vorbei. Was nur sehr wenige eingeweihte Personen wussten, es handelte sich um eine Großübung im 6.000 Quadratmeter großen Baustofflager mit angeschlossenem 500 Quadratmeter großen Baumarkt, in der Bornhöveder Niederlassung der Unternehmensgruppe Wigger, am Kuhberg.

Gleich mehrere Schadenfälle auf dem Gelände bildeten die Ausgangslage der von Bernd Petersdorf, stellvertretender Gemeidewehrführer in Bornhöved und Michael Grams, Leiter der Baustoffniederlassung, ausgearbeiteten Übung. Angenommen wurde ein Maschinenbrand im Baustofflager mit anschließender Verpuffung, dem eine Verkettung weiterer Unglücksfälle folgte. Be beispielsweise erlitt ein Mitarbeiter in der Halle durch das Einatmen von Rauchgas einen Schwächeanfall. Einen Kunden mit PKW auf dem Hofplatz wollte beim Anblick des Brandes das Betriebsgelände panikartig verlassen und stieß dabei mit einem Gabelstapler zusammen.

Insgesamt mussten sieben vermisste oder verunglückte Personen und zwei Übungspuppen, von den Feuerwehrleuten, überwiegend unter schwerem Atemschutz, gesucht und gerettet werden. Einen raschen Überblick erhalten die Einsatzkräfte durch das Vorhandensein entsprechender Einsatzunterlagen, auf denen detailliert die Lage der Gebäude- und Räumlichkeiten verzeichnet sind.

„Da wir hier mit unserem Baumarkt eine große Brandlast tragen, begrüße ich diese Übung sehr“, sagte Niederlassungsleiter Grams. „Meine 16 Mitarbeiter haben gut „mitgespielt“ und sich sehr umsichtig verhalten“.

„Die Nachbesprechung wird ergeben, ob wir das Ziel dieser Großübung, die Überprüfung der Einsatzbereitschaft und Schlagkraft sowie die Zusammenarbeit der Wehren in einem größeren Einsatzablauf, erreicht haben“, sagte Hans-Georg Kruse, Einsatzleiter und Bornhöveder Gemeindewehrführer.

Text/Foto: Werner Stöwer, -hfr