19.01.2018
Nach Jahren noch eine starke und aktive Truppe

Pressebericht

15.01.2012

(nt) Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bornhöved blicken im Jahr ihres 40-jährigen Bestehens auf über 51 Dienstabende zurück. Die 30 Jugendlichen, davon sieben Mädchen, im Alter zwischen zehn und 18 Jahren leisteten dabei viele Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und allgemeine Jugendarbeit. Es fand ein Übernachtungswochenende im Feuerwehrgerätehaus statt.

Stark engagiert sind die Jugendlichen bei fast allen örtlichen Veranstaltungen, wie Maibaum aufstellen, Grillen beim Pfingstgottesdienst, Triathlon, Laternenumzug, Volkstrauertag, Seniorenweihnachtsfeier und dem Biker-Frühstück in Gönnebek. Die Jugendfeuerwehren des Kreises Segeberg zeigten während eines Brandmanövers in Großenaspe, was sie alles bei der Feuerwehr gelernt haben und so konnte auch das erlernte vom Erste-Hilfe-Lehrgang gleich umgesetzt werden.

Auch in diesem Jahr wurden drei Mitglieder aus der Jugendfeuerwehr verabschiedet.Verena Haak und Patrick Hain werden Ihren aktiven Dienst in der Einsatzabteilung in Bornhöved aufnehmen und Hendrik Preuß wird in der Feuerwehr Tensfeld aktiv tätig sein. Sie werden als gut ausgebildete Jugendfeuerwehrkameraden nach acht Jahren Jugendfeuerwehrzeit verabschiedet.

Die Amtsvorsteherin Dr. Beatrix Klüver dankte dem Ausbilderteam für Ihre geleistete Arbeit und rechnete hoch, das in jedem der drei Jugendfeuerwehrkameraden eine Ausbildungszeit von rund 1000 Stunden steckt.

Philipp Baumann und Rico Schwab wurde der "Erich-Renner-Gedächtnispokal“ ausgehändigt. Beide hatten im Jahr 2011 an fast allen Übungsdiensten teilgenommen, sagte Jugendfeuerwehrwartin Nicole Töbelmann.

Der Tagesordnungspunkt Wahlen ergab folgende Ergebnisse:

Jugendgruppenleiter: Michael Witthohn

1. Jugendgruppenführerin: Niklas Blöcker

2. Jugendgruppenführerin: Stefan Herder

Schriftführung: Jaqueline Kock

Kassenführung: Julian Mißfeldt

Wimpelträger: Dante Mull

Der neue Jugendausschuß