20.01.2018

Erneuter Feuerwehreinsatz nach LKW Unfall auf der B404

(ag)  Erneut, kam es am 27. Juli gegen 11:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B 404 in Höhe Bornhöved, der fünfte Verkehrsunfall für die Feuerwehr Bornhöved in diesem Bereich innerhalb von wenigen Monaten.

Laut Auskunft der Polizei, befuhr ein 7,5t Pritschen LKW die B 404 von Kiel in Richtung Bad Segeberg, als der 41 jährige Fahrer aus Niedersachsen aus bislang ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn  abkam und einen am Straßenrand stehenden Baum rammte und danach im Straßengraben liegen blieb.

Der Fahrer des LKW, wurde dabei mittelschwer verletzt und von Kräften des Rettungsdienstes und eines Notarztes der Feuerwehr Bornhöved und eines Notarztes des Rettungshubschraubers Christoph 12 aus Eutin versorgt und anschließend mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Bad Segeberg gebracht.

„Wäre ein Beifahrer an Bord gewesen, für ihn hätte es schlechter ausgesehen“, so der Wehrführer der Feuerwehr Bornhöved nach dem Einsatz.

Durch die Kräfte der Feuerwehr Bornhöved, wurde die Ladung des LKW kontrolliert und sie stellten fest, dass der LKW Särge geladen hatte.

Für die Zeit der Rettungsarbeiten, wurde die B 404 voll gesperrt. Bei der anschließenden Bergung des LKW, wurde der Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Nach 1 ¾ Stunden, war dieser Einsatz für alle Rettungskräfte beendet.