20.01.2018

Traktor ging im Wald in Flammen auf

(ag) Ein Traktor, ist bei Arbeiten in einem Waldstück bei Damsdorf, dass zum Segeberger Forst gehört, am Donnerstagnachmittag vollkommen ausgebrannt. Nach Angaben eines Arbeiters vor Ort, wollte er den Traktor nach einer Pause wieder starten, dies misslang aber.

Aus diesem Grund begab der Arbeiter sich in einem Werkstatt. Nach der Rückkehr zum Traktor, stand dieser bereits in Flammen. Die Versuche den Brand mittels eines Pulverlöschers zu löschen glückten nicht. Darauf hin verständigte der Arbeiter die Rettungsleistelle Segeberg, die um 13:41 Uhr die Feuerwehren Damsdorf und Bornhöved alarmierte.

Die Anfahrt für die Einsatzkräfte zum Einsatzort gestaltete sich, durch unwegsames Gelände und das zunächst keine Einweiser vor Ort waren, als sehr schwierig.

An der Einsatzstelle angekommen, wurde unter Einsatz von Atemschutz und dem Löschwasser aus dem Damsdorfer und Bornhöveder Feuerwehrfahrzeugen das Feuer gelöscht. Es konnte aber nicht verhindert werden, dass an dem Traktor ein Totalschaden durchs Feuer entstand. Nach Aufnahme der Personalien des Eigentümers durch die Polizei und der Feuerwehr, war der Einsatz nach 1 ¼ Stunde erledigt.