19.01.2018

VU Neuenrade/Hollenbeck

Eingesetzte Kräfte: BF Neumünster (1 NEF, 1 RTW, ELW, RW 2,  LF 16)

                                   FF Neuenrade ( LF 8)

                                   FF Bornhöved

 

Feuerwehr befreit Unfallfahrer

(kg) Ein 18-jähriger Fahranfänger hat am Sonntagabend bei einem Unfall in der Nähe von Griesenbötel (Kreis Plön) schwerste Verletzungen davongetragen. Sein BMW war auf der Strasse, die von der B 430 nach Hollenbek führt, aus noch nicht geklärten Gründen frontal mit einem Volvo zusammengeprallt, in dem zwei Männer aus Neumünster saßen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die beiden Wagen völlig zertrümmert.

Während die beiden Insassen des Volvo wie durch ein Wunder mit leichten Verletzungen davonkamen, wurde der 18-jährige im Wrack seines Wagens eingeklemmt.

Die Berufsfeuerwehr Neumünster musste schweres hydraulisches Gerät einsetzen, um das Unfallopfer aus den Trümmern des Fahrzeuges zu befreien. Der junge Mann wurde noch vor Ort vom Notarzt behandelt und ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus gebracht. Sein Gesundheitszustand wurde gestern Abend als kritisch beschrieben.

 

Kieler Nachrichten vom: 08.12.2003