20.01.2018

Doppelt im Einsatz

(WST) In den sieben Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Bornhöved sind 210 Männer und Frauen "Doppelt im Einsatz – Sie engagieren sich in ihrem Beruf und im Ehrenamt in der Feuerwehr. In Schleswig-Holstein sind es sogar rund 60000 und in der Bundesrepublik Deutschland rund 1,3 Millionen aktive Mitglieder in den Feuerwehren. Der Landesfeuerwehrverband (LFVSH) startet jetzt die Imagekampagne "Doppelt im Einsatz", mit der für mehr Verständnis bei den Arbeitgebern geworben wird, wenn Arbeitnehmer bei Alarm im Betrieb fehlen.

"Der Blick für Sicherheit, überdurchschnittliches Engagement und soziale Kompetenz – das zeichnet unsere Mitglieder aus und macht sie auch an ihrem Arbeitsplatz und für ihren Chef so wertvoll -  Sie sind schlichtweg "Doppelt im Einsatz", sagt Amtswehrführer Michael Dahlke aus Bornhöved. "Arbeitgeber und Feuerwehr sollten sich zum gemeinsamen Gespräch treffen um sich über die Vorteile eines zusätzlich ausgebildeten und engagierten Mitarbeiters zu informieren", rät Dahlke.

 

"Die Feuerwehrleute sind gar nicht so oft weg vom Arbeitsplatz wie angenommen wird", sagt LFVSH-Sprecher Werner Stöwer. Nach Erkenntnissen des LFVSH liegt die Mehrzahl der Alarmierungen im Bereich des Feierabend.  Arbeitgeber, die Feuerwehrleute beschäftigen, sollen dafür nicht benachteiligt werden: Die Kommune erstattet auf Antrag die gezahlten Lohn- und Gehaltskosten während des Einsatzes oder einer Ausbildungsmaßnahme.

"Viele Arbeitgeber haben längst erkannt, dass Feuerwehrleute im Betrieb besonders umsichtig und handwerklich vielseitig sind", meint Innenminister Klaus Buß. "Wer seine Gesundheit für andere Menschen riskiert, darf am Arbeitsplatz keine Nachteile haben", sagt Buß weiter.

 

·         Feuerwehrleute haben den Blick für Sicherheit – das kann sich auch für das Unternehmen in barer Münze auszahlen. Sie sehen Gefahren bevor etwas passiert.

·         Feuerwehrleute sind wirkungsvolle Multiplikatoren für Sicherheit im Betrieb. Sie sensibilisieren Kollegen und machen sie mit Erstmaßnahmen vertraut.

·         Feuerwehrleute drücken immer wieder die Schulbank – und viel Erlerntes ist, je nach Beruf, auch im Betrieb von Nutzen. 

 

"Die Mitglieder der Feuerwehren sind in der Vielfalt ihres Leistungsspektrums einzigartig: Brandbekämpfung, Technische Hilfe, Umweltschutz, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Jugendausbildung, Brandschutzerziehung in Kindergärten und Schulen  - all das ist leistbar durch die flächendeckende Präsenz", sagt Landesbrandmeister Uwe Eisenschmidt.

 

Der LFVSH prangert "schwarze Schafe" keineswegs an, sondern lobt jene Arbeitgeber, die besonders viel Verständnis für den "Doppelten Einsatz" ihrer Mitarbeiter zeigen durch die Verleihung des Förderschildes. Im Amt Bornhöved wurde die Plakette "Partner der Feuerwehr" bisher nur an die Firma becker bau bornhöved (bbb) verliehen.

Blickpunkt Bornhöved vom: 19.10.2003

 

links: Werbekampagne: "Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit". 07/2001 (Foto: werner Stöwer)
mitte: Das Logo der Aktion: "Doppelt im Einsatz" 10/2003
rechts:Mario Nils, FF Gönnebeck (Foto: Werner Stöwer)