20.01.2018

Einsatzbericht

Einsatzstichwort: technische Hilfe klein

Einsatzort: BAB 21 / AS Bornhöved Nord / Richtung Süden

Datum: 02.03.2010

Alarmzeit: 11:26 Uhr

Lage: Ein LKW Sattelzug lag umgekippt auf der Überholspur. Der Fahrer war leicht verletzt bereits aus dem LKW heraus. Kraftstoff und Ladung (Farbe) liefen auf die Fahrbahn.

Maßnahmen: Erste-Hilfe Maßnahmen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Absicherung der Einsatzstelle und Sicherstellung des Brandschutzes. Aufbau von Sperren zur Eindämmung der Farbe. Ausbringen von Ölbindemittel. Unterstützung bei der Bergung des LKW und der Reinigung der Fahrbahn.

Einsatzende: 23:20 Uhr

1 Foto Breite: 450 Pixel

Pressemappe Polizeidirektion Bad Segeberg

Pressebericht

LKW Unfall auf der BAB 21

Datum: 07.03.2010

(nt) Die Feuerwehr Bornhöved wurde am 02.03.2010 gegen 11:26 Uhr zu einem Einsatz auf die Autobahn A 21 alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete technische Hilfe klein.

Bei eintreffen der Feuerwehr Bornhöved stellte sich folgende Lage da. Ein LKW mit Auflieger lag umgekippt auf der Überholspur. Die Ladung des Aufliegers bestand aus Transportboxen, die mit einer Gesamtmenge von ca. 13000 Liter Farbe gefüllt waren. Aus allen Boxen lief bereits die Farbe aus. Ein Teil der Ladung aus dem Auflieger und auch Kraftstoff verteilte sich aus dem beschädigtem Dieseltank über die Fahrbahn.

Es wurde sofort mit den Erste- Hilfe Maßnahmen beim verletzten Fahrer des LKWs begonnen. Des weiteren wurde als Erstmaßnahme weiteres auslaufen der Flüssigkeiten verhindert. Es wurden Sperren aufgebaut.

Der Schwerpunkt war, das Abdichten des Dieseltanks und auch das Auffangen der bereits auf der Fahrbahn laufenden Farbe wurde umgehend durchgeführt. So konnte eine größere Ausbreitung verhindert werden und die Umwelt geschützt werden. Der weitere Einsatzverlauf forderte die Unterschützung der Feuerwehr, während die Farbe abgesaugt wurde und auch während der Aufrichtung des LKWs.

Die vor Ort eingesetzten Kräfte der Feuerwehr, der Polizei, des Kreises Segebergs, der Straßenmeisterei Stolpe und auch der Reinigungs-, Entsorgungs- und Bergungsfirma leisteten während des kompletten Einsatzes eine sehr gute Zusammenarbeit.

Vielen Dank an dieser Stelle für die Spende des Essens an die Bäckerei Bossmann. Die uns hier schnell Unterstützt hat. Danke  !!!

Während des gesamten Einsatzgeschehens kam des im gesamten Ortsbereich Bornhöved zu einer starken Belastung durch den Umleitungsverkehr.

Die Feuerwehr Bornhöved war um ca. 23:20 Uhr wieder am Feuerwehrhaus und jeder von Ihnen war froh nach über 12 Stunden Einsatz wieder zuhause zu sein. Die Reinigungsarbeiten der Gerätschaften und der Kleidung von Öl und Farbe dauerte noch einen weiteren Tag an. Wichtig ist immer wieder eine sehr gute Ausstattung der Feuerwehr zum Schutz unserer Bürger, wie wir auch bei diesem großen Unfall sehen konnten.