22.01.2018

Pressebericht

Einsätze mit Schneelasten

Datum: 07.02.2010

(nt) Mehrere Hilfeleistungen an einem Tag bei der Freiwilligen Feuerwehr Bornhöved.

 Die Freiwillige Feuerwehr Bornhöved wurde am 03.02.2010 gegen 11:45 zu einem Einsatz in die Schulstraße alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete technische Hilfe klein. Das Dach der Sporthalle drohte durch die Schneelast einzustürzen.

Es wurde sofort mit den Maßnahmen begonnen um ein einstürzen zu verhindern. Somit wurde unter höchsten Vorsichtsmaßnahmen die komplette Schneedecke entfernt. Zum einem von dem Dach der Umkleidekabinen und auch von dem Dach der Sporthalle. Die Einsatzleitung hatte nach einiger Zeit die Entscheidung getroffen, die Feuerwehr Schmalensee nachzualarmieren, um weitere Einsatzkräfte bei den Einsatzbedingungen an dem Einsatzort zu haben. Der Einsatz dauerte ca. 4 Stunden bis es soweit war, dass die Schneemengen von der ca. 3500 qm großen Fläche geräumt war. Bei einer durchschnittlichen Schneehöhe von 25 cm.

Zwischenzeitlich leisteten einige Kameraden Hilfe bei einem Einsatz im Kuhberg. Hier lag ein Unterfahrschutz eines Busses bedeckt mit Schnee auf der Fahrbahn. Der Schnee wurde entfernt und der Unterfahrschutz von der Fahrbahn beseitigt.

Vielen Dank an dieser Stelle für die Verpflegung an den Edeka Markt Gothmann.

Auch bei diesem Einsatz stellten Sie uns wieder einmal Essen zur Verfügung.

Nachdem alle Kameraden wieder Ihre Geräte im Fahrzeug verstaut hatten und wieder Einsatzbereit waren, hieß es dann Folgeeinsatz in Trappenkamp. Der Wehrführer der Feuerwehr Trappenkamp alarmierte uns zur Unterstützung. Wir begaben uns auf den direkten Weg nach Trappenkamp.

Die Kameraden der Feuerwehr Trappenkamp waren bereits damit beschäftigt, die Schneemassen von dem Bürgerhaus und der Franz Brucher Sporthalle zu räumen.

Die Feuerwehr Bornhöved bekam unterwegs den Einsatzbefehl sich entsprechend zu den beiden Einsatzorten aufzuteilen.