19.01.2018

7. Tag

< 6. Tag                 8. Tag >

 

 

 

Tagesbericht

Der heutige Tag begann für uns um 7:30, als Martin uns mit Chris zusammen wieder einmal unsanft weckte, dieses mal nutzte er die große Pfanne. Dieser Klang ermöglichtete es uns nicht weiter zuschlafen. Obwohl Martin sich weigerte das dieses veröffentlicht wird, tun wir es, da uns sonst kein besserer Beginn einfällt.

Als wir dann gefrühstückt hatten ging es los, dieses mal noch weiter gen Osten als bisher. Schnell saßen wir dann auf den Fahrzeugen und fuhren los. Kurz nach der Grenze zu Polen konnte man unzählige Schilder mit der Aufschrift „Zigaretten“ lesen, dies war ja auch nicht verwunderlich, da sie in Polen wesentlich weniger kosten. Auch durch die schlechteren Straße, die überirdischen Stromleitungen und die Qualität der Gebäude zeigten uns den Unterschied zwischen Deutschland und Polen. Als erstes fuhren wir dann nach einer langen und für unsere Fahrer schwierigeren Fahrt durch Szczin (Stettin) auf einen Parkplatz, von wo es dann in ein Kaufhaus ging, von da an gingen die Probleme auch schon los. Als erstes ergaben sich die Sprachschwierigkeiten und dann auch noch das kein Laden außer Pizza Hut den Euro nahm, noch nicht einmal Mc Donalds und die Bank auch relativ hohe Gebühren nahm für den Wechsel zwischen Euro und Zloty. Danach suchten wir einen „Polenmarkt “auf, auf dem wir versuchten billig alles Mögliche zu ergattern, aber die Preise waren teilweise zu hoch und das Angebot bestand hauptsächlich aus schlecht gefälschten Klamotten. Als wir uns dann dort eine Stunde aufgehalten hatten, reichte es uns dann auch und wir fuhren zurück nach Deutschland. Im Lager kamen wir dann schnell auf die Idee Tom Tom zu fesseln, was auch gelang. Dann zog sich der Tag bis zum Grillen hin, während dessen wurde das Schachturnier noch weiter ausgetragen, bei dem Tarek mit dem Schäferzug gewann, dieser dauert lediglich 4 Züge, aber trotzdem ging Jan A. als zweiter aus dem Turnier und Martin F. als dritter. Jetzt gehen wir noch am Lagerfeuer chillen, oder besser gesagt den Tag, die Woche, also das ganze Lager ausklingen, bis es morgen wieder heißt ab nach Schleswig-Holstein.

 

Ariana & Alex


Tagesbericht zum Herunterladen

Bericht_7._Tag_Freitag.doc

27 K