20.01.2018

13.01.2007

Auszeichnungen „Partner der Feuerwehr“ und Floriansmedaille verliehen

(ag) Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bornhöved wurden gleich mehrere hohe Auszeichnungen verliehen. Zwei Bornhöveder Firmen erhielten das Förderschild „Partner der Feuerwehr“ des Kreisfeuerwehrverbandes Segeberg und die höchste Auszeichnung der Jugendfeuerwehren des Landes Schleswig – Holstein die „Floriansmedaille“ wurde an zwei Bornhöveder Bürgerinnen verliehen.

 

Mit dem Förderschild „Partner der Feuerwehr“ zeichnete der Kreiswehrführer Hans Jürgen Berner die beiden Bornhöveder Firmen Renault Zankel und Honda Eisenacher aus. Beide Firmen ermöglichen es, dass dort beschäftigte Mitarbeiter für Einsätze und Dienst in der Feuerwehr freigestellt werden. Darüber hinaus erklärte Kreiswehrführer Berner, dass die Firmen bei der zur Verfügungsstellung von Materialien und Fahrzeugen für die Feuerwehr Bornhöved auf ihren Firmengelände steht´s ein offenes Ohr haben. Kreiswehrführer Berner überreichte die Auszeichnung an die Firmeninhaber Bodo Zankel & Sybille Hauth und an Gudrun Eisenacher-Heisch & Holger Heisch.

 

Die beiden weiteren hohen Auszeichnungen die „Floriansmedaille“, verlieh der neugewählte Kreisjugendfeuerwehrwart Sebastian Sahling. Kreisjugendfeuerwehrwart Sahling zeichnete die Bornhöveder Bürgerinnen Birgit Peters-Kick, von der Itzehoer Versicherung und Sybille Hauth vom Autohaus Renault Zankel für ihre jahrelange Unterstützung der Arbeit in der Jugendfeuerwehr Bornhöved aus. Unter anderem unterstützte Frau Peters-Kick bei der Erstellung von Werbeflyer und Frau Hauth ermöglichte es, dass Fahrzeuge für die alle zwei Jahre stattfindende Zeltlagerfahrt der Jugendfeuerwehr Bornhöved zur Verfügung gestellt wurden.

 

Bei den weiteren Tagesordnungspunkten gab der Gemeindewehrführer von Bornhöved Hans Georg Kruse einen Überblick über die geleistete Arbeit der 55 Aktiven Mitglieder der Einsatzabteilung im Jahr 2006. Neben vielen gemeindlichen und eigenen Veranstaltungen absolvierten einige Kameradinnen und Kameraden Lehrgänge und Fortbildungen auf Kreisebene. Des weiteren gibt es vier Kameraden im Musik Bereich, 11 Ehrenmitglieder und 22 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr Bornhöved. Unterstützt wird die Arbeit der Feuerwehr Bornhöved von 281 fördernden Mitgliedern.

 

Ein Schwerpunkt des Tätigkeitsberichtes von Hans Georg Kruse, war die Darstellung eines Unfalles eines Jugendfeuerwehrmannes aus Bornhöved. Im Letzten Jahr begann dieser Kamerad seine Lehre. Wenige Wochen danach brach sich der Kamerad beim Übungsdienst den Mittelfuß. Sein Lehrherr schickte ihm daraufhin sofort die Kündigung, da er ja noch in der Probezeit war. Mehrere Gespräche mit dem Lehrbetrieb, um eine Einigung zu finden blieben Erfolglos. „Soll ihn doch die Feuerwehr oder die Gemeinde ausbilden“, so seine Worte. Es wurden weitere Gespräche mit Behörden und Innungen geführt, aber keiner fühlte sich zuständig. Für den Beginn einer neuen Lehre war es schon zu spät, also ein Jahr verschenkt. „Und hier muss sich jede Feuerwehrfrau/mann die Frage stellen ist mir das Ehrenamt das alles Wert?“ So der Gemeindewehrführer Kruse.

 

Die Bürgermeisterin von Bornhöved Frau Hauschildt lobte die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Wehrführung in ihren Grußworten und stellte die Wichtigkeit des Dienstes der Wehr an die Gesellschaft hervor.

 

Starke Unterstützung gab es in diesem Jahr aus der Jugendfeuerwehr Bornhöved. Die Kameradinnen Thea von Holdt und Jennifer Scholz sowie die Kameraden Johannes Kirchhof, Nico Schwab, Florian Haak, Christopher Baumann und Daniel Michelsen, wechselten nach Ihrer Jugendfeuerwehrzeit in die Aktive Wehr. Nach seinem Anwärterjahr und bestandener Prüfung wurde der Kamerad Marcel Müller in die Wehr aufgenommen.

 

Bei so vielen Aufnahmen galt es aber auch Abschied zu nehmen. Der Ehren-Gemeindewehrführer von Bornhöved Hans Jürgen Tüchsen wurde nach 44 Jahren aktiven Einsatzdienst in die Ehrenabteilung verabschiedet. In seiner langen Feuerwehrlaufbahn bekleidete Hans Jürgen Tüchsen die Funktionen des Gruppenführers, Jugendfeuerwehrwartes, stellvertretenden Gemeindewehrführer und 12 Jahre lang die Funktion des Gemeindewehrführers.

 

Im vergangenem Jahr kam es zu 43 Einsätzen der Wehr Bornhöved, neben 14 Einsätzen mit Feuer, gab es 10 Technische Hilfeleistungen und 11 sonstige Einsätze.

 

Für Ihre langjährige Zugehörigkeit in der Feuerwehr Bornhöved erhielten folgende Kameraden Jahresspangen: für 10 Jahre: Christian André Hüwel, Nadja Hannemann, Nicole Töbelmann, Christiaan van het Loo, für 20 Jahre Dirk Stemke und für 30 Jahre die Kameraden Rainer Hüwel und Stefan Skau.

 

Mit dem Brandschutzehrenzeichen am Bande für 25 jährige aktive Mitgliedschaft wurde der stellvertretende Gemeindewehrführer Bernd Petersdorff und die Kameraden Wolfgang Tietgen und Kay Uwe Gäde ausgezeichnet.

 

Die sieben Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr und die Aufnahme wurden zu Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen befördert und der Kamerad Falk Weinhold zum Oberfeuerwehrmann.

 

Nach sechs Jahren stand die Funktion des Gerätewartes wieder zur Wahl. Der bisherige Inhaber Martin Fortak wurde von der Versammlung wiedergewählt. Neue Kassenprüferin ist Nicole Töbelmann.

 

Nach gut drei Stunden beendete der Gemeindewehrführer Kruse die 127. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bornhöved mit dem Schleswig – Holstein Lied unter der musikalischen Unterstützung durch den Musikzug Bornhöved-Neuenraden.

 

Fotos A.Grimm / Copyright 2007

Nach oben