18.01.2018

zurück

 

zur Startseite

07.08.2005

2000 Biker fuhren für krebskranke Kinder

140 Motorradfahrer aus dem Kreis Segeberg beim Motorrad-Treffen in Appen  

 

Ausnahmezustand am vergangenen Sonntag in der Gemeinde Gönnebek: 200 Motorradfahrer versammelten sich dort ab 9 Uhr zum „Biker-Frühstück“ bei Familie Stöwer im Kroogredder. Bereits ab 7 Uhr war eine achtköpfige Helferschar mit den Vorbereitungen beschäftigt. Beispielsweise mussten 500 halbe Brötchen beschmiert und belegt werden. Herr Frank Renner, Inhaber der Bäckerei Renner in Bornhöved, zeigte ein Herz für krebskranke Kinder und spendete die Brötchen – DANKE!   

 

Gut gestärkt führte die gemeinsame Fahrt  nach Appen im Kreis Pinneberg. Dort trafen sich rund 2000 Motorradfahrer zur ersten norddeutschen Sternfahrt, um für die Aktion „Appen musiziert zu Gunsten krebskranker Kinder“ Spenden einzuwerben (das Ergebnis wird noch ermittelt).

 

Im Rahmen einer ‚amerikanischen Versteigerung’ erwarb Cindy Klein, Feuerwehrfrau in Trappenkamp, den Hauptgewinn, eine Reise mit der Stena-Line von Kiel nach Göteborg und zurück.

 

„Insgesamt eine tolle Stimmung, spendenfreudige Biker und Gäste in Appen (bereits während des Frühstücks in Gönnebek wurden 84,20 Euro gespendet) und kein Unfall“, sagte Mitorganisator Werner Stöwer. Er steckt bereits in den Planungen für die Biker-Sternfahrt 2006. Nur soviel sein verraten, die Fahrt führt an die Ostsee. Vorher ist natürlich wieder ein „Boxenstopp“ in Gönnebek.

 

Organisiert wurde die 1. Sternfahrt der Feuerwehr-Biker und Freunde von der Freiwilligen Feuerwehr Appen, dem Kreisfeuerwehrverband Pinneberg und dem Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein.

Auch Mario und Maike Plancke, Kirstin und Holger Saslona und Karin Jensen kamen mit Ihren Motorrädern und spendeten für krebskranke Kinder.