20.01.2018

02.06.2006

Zweiter Stern für Tensfelder Feuerwehr

 

Mit einer überzeugenden Leistung absolvierten die aktiven Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Tensfeld die Leistungsbewertung „Roter Hahn Stufe 2“ des Landesfeuerwehrverbandes. Nachdem im Jahr 2005 die 1. Stufe abgelegt wurde war am vergangenen Wochenende die Bewertungskommission des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Segeberg erneut Gast in der Gemeinde. Thomas Siersleben und drei weitere KFV-Bewerter begutachteten unter anderem die Einsatzfahrzeuge, Geräte und Liegenschaft. Die Tensfelder Wehr ist die siebte von 116 Feuerwehren im Kreis, die sich der Prüfung gestellt hat.

 

Im aktiven Teil der Prüfung musste bei einer Einsatzübung „Rauch in einem Schuppen in der Dorfstraße 2“ eine vermisste Person gefunden und eine Brandausbreitung verhindert werden. Atemschutzgeräteträger „retteten“ den „verunglückten“ Fahrer des Rasenmotormähers, der vom Tensfelder Jugendlichen Jan-Ole von Asche dargestellt wurde.

 

„Ich und die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Tensfeld können stolz auf die Leistungen unserer Freiwilligen Feuerwehr sein“, sagte Bürgermeisterin Dr. Beatrix Klüver nach der Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses und der Urkunde.

 

Foto links : Die Feuerwehrleute Niels Hesse (links) und Thorsten Jakobsen „retteten“ Jan-Ole von Asche, der als Fahrer des Rasenmotormähers „verunglückt“ in einem Schuppen lag. Foto: W. Stöwer

Nach oben