20.01.2018

25.05.2006

Verkehrsunfall zwischen Bornhöved und Wankendorf

(ag/ots) Am Donnerstagmorgen ist ein 23 jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße 43 zwischen Bornhöved und Wankendorf mit seinem Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der junge Mann erlitt dabei schwere Verletzungen.

 

Gegen 06:30 Uhr befuhr der aus dem Kreis Plön stammende junge Mann mit seinem blauen VW - Kastenwagen die K 43 aus Richtung Ruhwinkel kommend nach Bornhöved.

 

In einer Rechtskurve verlor der Mann offentsichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab.

Kräfte der Feuerwehr Bornhöved die mit 27 Einsatzkräften vor Ort waren befreiten den eingklemmten Fahrer mittels hydraulischem Rettungsgerät aus seiner mißlichen Lage. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst, wurde der junge Mann ins AK Segeberg gebracht.

 

Bei der Besichtigung des stark deformierten Unfallwagens, stellten die Polizisten einen weiteren Schaden am Heck des Fahrzeuges fest, der nicht auf die Kollision mit dem Baum herrühren konnte.

Eine Nachschau an der Wohnanschrift des Unfallverursachers ergab, dass dieser scheinbar schon dort einen Zusammenstoß mit einer Hauswand hatte.

 

Ob der Unfallfahrer möglicherweise unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stand, werden die Ergebnisse einer bei ihm durchgeführten Blutprobe zeigen.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen, war die K43 für rund eine Stunde gesperrt. Am Unfallfahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

 

-Quelle : ots / Polizeidirektion Kiel-

 

 

Einsatzkräfte:

- Einsatzleiter, G. Kruse, FF Bornhöved

- FF Bornhöved, ELW, LF 10/6, TLF 16/25, MZF

- Rettungsdienst Segeberg, NEF, RTW

- Polizei

- Fotos N. Töbelmann

 

 

zurück

 

zur Startseite